Sicherheitssysteme für Menschen im Alter

Lösungen für den Privataushalt

Lösungen für Pflegeeinrichtungen

Für Ihre Angehörigen

Hilfsmittel für Senioren

Angefangen mit der Alarmmatte, bietet WinkerTec seit 2004 Vertrieb und technischen Support für Seniorentechnik und technische Hilfsmittel aus dem medizinischen Bereich an. Wir stehen in enger Kooperation mit unserem Geschäftspartner Rölke Pharma sowie der WIBU-Gruppe (Wirtschaftsbund).

Zu unserer Kundschaft zählen zur Zeit mehr als 900 Einrichtungen in Deutschland, insbesondere Alten- und Pflegeeinrichtungen, Betreutes Wohnen und Krankenhäuser. Zielgruppen sind insbesondere ältere Personen mit kognitiven Einschränkungen und Menschen mit Behinderungen bzw. Demenz.

UNSER TECHNISCHER SUPPORT

INSTALLATION

PRODUKTION

REPARATUR

P R O D U K T E

Klingelmatte WT

Die Urmutter aller Klingelmatten.

Die Klingelmatte WT ist die kostengünstige und zuverlässige Alarmmatte, die bei Betreten einen Alarm auf ein Schwesternrufsystem auslöst. Die Klingelmatte WT besteht aus einer Alarmtrittmatte (Drucksensor) sowie einer Schutzauflage (wahlweise PVC oder Teppichbelag), die durch einen Klettverschluss sicher miteinander verbunden sind. Der Klassiker im Bereich der Seniorentechnik. Folgende Modelle stehen zur Auswahl:

Drahtlos- häusliche Umgebung & Betreutes Wohnen

Die Klingelmatte wird hier mit einem kleinen Funksender versehen. Der Funkempfänger wird räumlich getrennt dort in eine Steckdose gesteckt, wo der Alarm erfolgen soll. Die Reichweite beträgt bis zu 30 Metern in geschlossenen Räumen. Die Alarmierung erfolgt über verschiedene akustische Signale und/oder optisch durch LED.

Drahtlos - für Pflegeeinrichtungen mit vorhandenem Schwesternrufsystem

Die Klingelmatte wird hier mit einem kleinen Funksender versehen. In die Anschlussbuchse des Schwesternrufsystems wird ein Funkempfänger eingesteckt. Das Alarmsignal wird drahtlos an das Schwesternrufsystem geleitet. Der für Ihr Schwesternrufsystem passende Anschlussstecker wird mitgeliefert.   Diese Version ist über die wibu-gruppe (https://www.wibu-gruppe.de) erhältlich

Kabelgebunden - für Pflegeeinrichtungen mit vorhandenem Schwesternrufsystem

Die Klingelmatte wird über ein Kabel direkt mit einem Schwesternrufsystem verbunden. Die Klingelmatte lässt sich durch einen Anschlussadapter (optional erhältlich) an nahezu jedem Schwesternrufsystem anschliessen. Wenn möglich wird der Adapter mit einer integrierten Buchse für einen Birntaster geliefert, sodass Klingelmatte und Birntaster über eine Anschlussbuchse betrieben werden können.   Diese Version ist über die wibu-gruppe (https://www.wibu-gruppe.de) erhältlich

Verschiedene Oberflächen und Farben zur Auswahl

Der Schutzbelag der Klingelmatte ist mit der Trittmatte verbunden und ist als PVC-Version in den Farben anthrazit und beige, sowie als Floorbelag in den Farben grau und ocker erhältlich.

Funk Infrarot-Bewegungsmelder

Die „unsichtbare“ Alternative zur Alarmmatte vor dem Bett. Der Funk Infrarot-Bewegungsmelder detektiert Bewegungen und gibt einen Alarm drahtlos an das Schwesternrufsystem (Pflegeeinrichtung) oder an einen Alarmgeber mit akustischen/optischen Alarm (häuslicher Bereich und betreutes Wohnen). Einsatzgebiete sind z.B. der Türbereich oder der Bereich von dem Bett. Sobald sich eine Person in das Erfassungsfeld des Bewegungsmelder bewegt, wird ein Alarm ausgelöst. Aufgrund der geringen Größe und der unauffälligen Platzierung bewährt bei Menschen mit Demenz.   Folgende Modelle stehen zur Auswahl:

Drahtlos – häusliche Umgebung und Betreutes Wohnen

Der Funk Infrarot-Bewegungsmelder leitet das Signal an einen mobilen Funkempfänger weiter. Der Funkempfänger wird räumlich getrennt dort in eine Steckdose gesteckt, wo der Alarm erfolgen soll. Die Reichweite beträgt bis zu 30 Meter in geschlossenen Räumen. Die Alarmierung erfolgt über verschiedene akustische Signale und/oder optisch durch LED.

Drahtlos – für Einrichtungen mit vorhandenem Schwesternrufsystem

Der Funk Infrarot-Bewegungsmelder leitet das Signal an einen Funkempfänger weiter, der an die Anschlussbuchse des Schwesternrufsystems angebunden ist. Sobald der Infrarotsensor Bewegungen registriert, wird das Pflegepersonal über das Schwesternrufsystem davon in Kenntnis gesetzt. Der Funk Infrarot-Bewegungsmelder lässt sich durch einen Anschlussadapter an nahezu jedes Schwesternrufsystem anschliessen. Wenn technisch möglich wird der Adapter mit einer integrierten Buchse für einen Birntaster geliefert, sodass Funk Infrarot-Bewegungsmelder und Birntaster über eine Anschlussbuchse betrieben werden können.

SOS Funk-Sender

Der SOS Funk-Sender ist in zwei Varianten erhältlich:

Das SOS Funk Armband wird wie eine normale Armbanduhr am Handgelenk getragen.

Das SOS Funk Halsband wird wie eine Kette um den Hals getragen und ist somit jederzeit gut erreichbar. Das Halsband ist mit einem Strangulierungsschutz ausgestattet (Sollbruchstelle).

Nach Druck auf den roten SOS-Knopf, wird mithilfe eines Funkempfängers ein Signal auf ein angeschlossenes Schwesternrufsystem oder auf einen mobilen Steckdosenempfänger ausgelöst und somit das Pflegepersonal bzw. Angehörige alarmiert. Folgende Rufempfänger stehen zur Auswahl:

Für Einrichtungen mit vorhandenem Schwesternrufsystem

Das SOS-Signal des Funksenders wird an einen Funkempfänger geleitet, der an die Anschlussbuchse des Schwesternrufsystems angebunden ist. Die Alarmierung erfolgt zuverlässig an das Schwesternrufsystem. Der SOS Funksender lässt sich durch einen Anschlussadapter an nahezu jedes Schwesternrufsystem anschliessen. Wenn technisch möglich bzw. erforderlich wird der Adapter mit einer integrierten Buchse für einen Birntaster geliefert, sodass SOS Funkarmband und Birntaster über eine Anschlussbuchse betrieben werden können.

Häusliche Umgebung und Betreutes Wohnen

Das SOS-Signal des Funksenders wird an einen mobilen Funkempfänger geleitet. Der Funkempfänger wird räumlich getrennt dort in eine Steckdose gesteckt, wo der Alarm erfolgen soll. Die Reichweite beträgt bis zu 30 Meter in geschlossenen Räumen (abhängig von den baulichen Gegebenheiten). Die Alarmierung erfolgt über verschiedene akustische Signale und/oder optisch durch LED.

High-Tech Sensormatten zur Sturzprävention

SafeSystem – Vertrieb RölkePharma

Die SafeSystem Produktpalette wurde vorrangig für die Überwachung sturzgefährdeter Personen entwickelt, speziell wenn sie aufgrund ihres Alters oder Demenz nicht mehr in der Lage sind, selbstständig Hilfe zu holen. Ein weiteres Einsatzgebiet der Sensormatten ist für die sogenannten “Wegläufer”, die nach dem Aufstehen orientierungslos umherirren und nicht mehr zurück in ihr Zimmer bzw. Bett finden.   Safesystem wurde in Skandinavien entwickelt, ist in Deutschland seit Anfang 2004 auf dem Markt und somit eine der ersten Sensormatte aus dem Bereich der Seniorentechnik. Die patentierte Sensortechnik in Verbindung mit digitaler Signalübertragung ist in seiner Art einzigartig und stellt ein Alarmsystem dar, welches sich durch seine Zuverlässigkeit und Kompaktheit auszeichnet. Alle Produkte bestehen aus einer Kontrolleinheit und einer Sensormatte und lösen immer dann einen Alarm aus, wenn die betroffenen Personen das Bett, oder den Raum / den Gebäudebereich verlassen. Durch frühzeitiges Eingreifen des Pflegepersonals können Stürze verhindert bzw. gefallenen Personen schnell geholfen werden. “Wegläufer” können sofort gesucht werden, sobald sie nach einer individuell festgelegten Zeit nicht zurück im Bett sind, oder den Raum gerade verlassen haben. SafeSystem erspart dem Pflegepersonal unnötige Kontrollgänge, erhöht die Patientensicherheit und kann die Fixierung eines Patienten oder Bewohners (z.B. Fixierliege, Bettgitter) überflüssig machen.   Safefloor und Safebed sind über die wibu-gruppe (https://www.wibu-gruppe.de) erhältlich Die Palette besteht aus zwei Produkten, die unterschiedlich einsetzbar sind:

SAFEFLOOR™

wird vor das Bett gelegt. Steht der Patient auf, erkennt der Sensor bereits die erste Berührung, und die Kontrolleinheit sendet ein Signal. Die Integration von SAFEFLOOR und SAFEBED in bestehende Lichtrufsysteme ist in den meisten Fällen problemlos möglich. Beide Systeme sind besonders gut für die nächtliche Überwachung von Risikopatienten geeignet. Sie sind einfach zu installieren und anzuwenden. Safefloor™ ist exklusiv über die wibu-gruppe (https://www.wibu-gruppe.de) erhältlich

SAFEBED™

wird unter die Matratze gelegt. Der Sensor erkennt geringste Bewegungen der darauf sitzenden oder liegenden Person – sogar den Herzschlag und die Atmung. Erkennt der Sensor keine Bewegung mehr, meldet die Kontrolleinheit, dass die Person das Bett verlassen hat. Diese Kontrolleinheit ist mit einer Verzögerungsfunktion ausgerüstet, die eine individuelle Einstellung bis zu 90 Minuten ermöglicht. Aufgrund der quasi unsichtbaren Platzierung unter der Matratze bewährt bei Menschen mit Demenz. Safebed™ ist exklusiv über die wibu-gruppe (https://www.wibu-gruppe.de) erhältlich

Anschlussadapter für Schwesternrufsysteme

Wir fertigen Anschlussadapter für externe Geräte an. Zur Zeit können wir passende Adapter für ca. 25 verschiedene Hersteller von Schwesternrufanalgen und Lichtrufsystemen bzw. mehr als 40 verschiedene Varianten anbieten. Wenn in Ihrer Einrichtung nur eine Anschlussbuchse vorhanden ist, liefern wir (wenn technisch möglich) den Adapter mit einer integrierten Buchse für einen Birntaster, sodass Birntaster und das anzuschließende Gerät über eine Anschlussbuchse betrieben werden können. Sollten Sie einen Anschlussadapter für ein externes Gerät benötigen, welches hier nicht angeboten wird, fragen Sie uns – wir finden die passende Lösung für Sie.

Anschlussadapter für Klingelmatte und SafeSystem können Sie direkt bei uns bestellen.